Profil

Dörte StahlFreiberufliche Trainerin / Seminarleiterin seit 2001

Schwerpunkte meiner Trainings:

Download Profil & Download Fragen und Antworten

Fort- und Weiterbildungen (Auswahl)

  • Blended Learning Essentials: Getting started (I.) & Embedding Practice (II.), University of Leeds; Februar/März 2017 (I. Zertifikat) und Mai 2017 (II. Zertifikat)
  • DGSS Rhetorik-Zertifikat für Lehrende (Deutsche Gesellschaft für Sprecherziehung und Sprechwissenschaft); Februar bis April 2011; Zertifikat
  • Fortbildung ‚Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation – Master‘,
    Xpert Zertifikat ; Februar bis November 2009
  • Gewaltfreie Kommunikation (Nach M. Rosenberg), Grundlagenseminar; März 2008
  • Ausbildung  Suggestopädie, Zertifikat DGSL Zertifikat ; Februar – Juni 2007
  • Train-the-Trainer Grundlagen (bei timeconsult, Köln); Februar und März 2002
  • seit 2002 regelmäßige Weiterbildung in Einzelveranstaltungen u.a. zu den Themen: Schwierige Situationen und Konflikte im Seminar, Lernen in Gruppen in der Erwachsenenbildung, Stimmbildung, Körpersprache, Präsentation

Trainingsbereiche im Detail:

Social Media + Medien für den Beruf und in Organisationen nutzen, seit 2001

  • Zielgruppen:
    : Gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen (NPOs), oft aus dem   sozialen Bereich, aus   dem Bildungswesen und aus der Sozialwirtschaft
    : Mittelständische Unternehmen (auch aus dem produzierenden   Gewerbe)
    : Freiberufler/innen und kleine Unternehmen
  • Themen:
    : Social Media Kanäle kennen und Social Media Strategien entwickeln
    : LinkedIn und Xing für Unternehmen / Selbständige
    : Öffentlichkeitsarbeit und Community Building mit Social Media;   Vernetzungsstrategien entwickeln
    : Welche Inhalte wie verbreiten: (visuelle) Kommunikation und   Nutzeransprache im Netz

Train-the-Trainer / Train-the-IT-Trainer / Bildungsverantwortliche, seit 2008

  • Für interne Trainerinnen und Trainer in Unternehmen, Organisationen  und freiberufliche Tätige in der Erwachsenenbildung
    : Rhetorik und Kommunikation in Seminaren und Vorträgen
    : Seminare konzipieren und strukturieren, Methodentrainings
    : Präsentationsmethoden und –Techniken; präsentieren mit Prezi
    : Interkulturelle Aspekte in der Erwachsenenbildung
    : Mit Social Media Seminare begleiten und unterstützen
  • Spezielle Seminare für Fach- und IT-Trainer
  • Digitale Weiterbildung: Online-Lernszenarien konzipieren, implementieren und durchführen

Medienkompetenz / Medienpädagogik / Lehrerfortbildungen, seit 2004

  • Zielgruppen:
    : Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit
    : Lehrkräfte an Schulen
    : Ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit
    : Eltern und Betreuende von Kindern und Jugendlichen
    : Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene
  • Themen:
    : Wie Kinder und Jugendliche das Internet / mediale Angebote nutzen
    : Kommunikation in sozialen Netzen – Worauf achten und wie für   Probleme sensibilisieren
    : Cybermobbing (und problematisches Internetnutzungsverhalten)
    : Kreative und aktive Medienarbeit: Möglichkeiten und Umsetzung
    : Leseförderung mit digitalen Medien: Wege, die Lese- und   Schreibkompetenz zu verbessern
    : Workshops zu Fragen einer wertebezogenen Haltung (Ethik) und der Digitalisierung der Lebenswelt
  • Spezielle Seminare für Auszubildende und junge Erwachsene: gelungene Kommunikation mit WhatsApp, Facebook und Co. in Hinblick auf die berufliche Nutzung
  • Lehrerfortbildungen: Recherchekompetenz vermitteln, Lernmethode Webquest, WordPress-Blogs im Unterricht oder als Schülermagazin
  • Medienpädagogische Konzeption und Begleitung von Projekten mit Kindern und Jugendlichen:
    Fotostorys, digitale Comics, Geschichten (nach-)erzählen mit Blogs, Facebook, Twitter oder WhatsApp, Hörgeschichten / Hörspiele, Videos, Actionbounds, Mapping-Projekte, …

 Weitere Informationen im Netz:

XING 32px LinkedIn 32px Facebook 32px SlideShare 32px Pinterest 32px

Comments are closed